Sozialrat der Aargauer Landeskirche - Reformierte Landeskirche Aargau


Stritengässli 10 · Postfach · 5001 Aarau · Telefon 062 838 00 10 · www.ref-ag.ch · ag@ref.ch


Startseite Kontakt Login Sitemap ___________________

Der Sozialrat der Aargauer Landeskirchen

Im Jahr 2000 wurde der Sozialrat der Aargauer Landeskirchen gegründet. Er  setzt sich zusammen aus Vertretern der drei Aargauer Landeskirchen (Römisch-Katholische Kirche, Reformierte, Christkatholische Landeskirche), der Hilfswerke Caritas Aargau und HEKS Aargau/Solothurn, der Pro Infirmis sowie aus Vertretern der Wirtschaft. Der Sozialrat und seine Geschäftsstellen werden von den Aargauer Landeskirchen finanziert.

Weitere und aktuelle Informationen finden Sie unter www.landeskirchen-ag.ch/sozialrat


Werthaltung und Aufgaben des Sozialrats
Der Sozialrat der Aargauer Landeskirchen ist ein in ökumenischer Haltung und Zusammensetzung arbeitendes Gremium von Fachleuten. Seine Arbeit ist von einem christlich-humanistischen Menschenbild geleitet und stützt sich auf das Evangelium.

Der Sozialrat versteht sich als 'kritische Stimme' der Landeskirchen. Als Gremium von Expertinnen und Experten befasst er sich mit sozialpolitischen Themen. Dazu gehört auch die Diakonie. Er erkennt Lücken in der diakonischen Arbeit, zeigt diese auf und sucht nach Möglichkeiten, die Lücken zu schliessen.

Der Sozialrat nimmt zu aktuellen und zukünftigen Themen der Sozialpolitik Stellung und betreibt Agendasetting - unter Berücksichtigung von sozialethischen Überlegungen.

Themen des Sozialrats
Der Sozialrat beobachtet die Gesamtsituation des Sozialwesens im Aargau und zieht daraus Schlüsse für die Betroffenen resp. für die kantonale Sozialpolitik und die Diakonie der Aargauer Landeskirchen.

Er befasst sich mit  der Situation von sozioökonomisch benachteiligten Menschen (Einzelpersonen und Familien), dies insbesondere in Zusammenhang mit den Themen Armut, Grundrechte (z. B. auf Rente), Gesundheitspolitik, Bildung sowie Migration/Asyl und Integration.

In Zusammenarbeit mit den Landeskirchen und den Hilfswerken betreibt er sozialpolitische Lobbyarbeit. Er unterstützt die Professionalisierung und Regionalisierung der Sozialdienste und deren Zusammenarbeit mit den Verantwortlichen für die Diakonie (lokal, regional und kantonal).

Arbeitsweise des Sozialrates (Präsidium und Geschäftsstelle, Arbeitsgruppen)
Der Sozialrat trifft sich zu vier regulären Sitzungen im Jahr. Einzelne Projekte werden an zusätzlichen Sitzungen durch die verantwortlichen Personen oder Arbeitsgruppen bearbeitet.


Kontakt
sozialrat@landeskirchen-ag.ch
Internet: www.landeskirchen-ag.ch/sozialrat
Sozialpolitisches Engagement der Landeskirche
Mitarbeitende der drei Aargauer Landeskirchen und der Hilfswerke Caritas
Aargau und HEKS AG/SO haben unter Leitung des Sozialrats das Sozialpolitische
Engagement der Aargauer Landeskirchen und seine zukünftige Ausrichtung bestimmt. Das Dokument "Leitlinien für die diakonische Arbeit der Kirchen" umfasst die Ausführungen zum Ziel der Leitlinien, zu ihren Wirkungszielen und die Erläuterungen.