Konflikt und Streitkultur - Reformierte Landeskirche Aargau


Stritengässli 10 · Postfach · 5001 Aarau · Telefon 062 838 00 10 · www.ref-ag.ch · ag@ref.ch


Startseite Kontakt Login Sitemap ___________________

Konflikt und Streitkultur in der Kirche

Wie überall, wo Menschen zusammen leben oder arbeiten, gibt es auch in der Kirche Konflikte. Sie sind das Salz des Zusammenlebens. An ihnen wachsen wir und entwickeln uns weiter.

Gutes Streiten will aber gelernt sein. In einem Konfliktfall geht es zunächst darum, dass wir uns auf uns selbst konzentrieren: Was fühle ich? Was befürchte ich? Was hoffe ich? Wenn ich mir meiner eigenen Empfindungen bewusst bin, kann ich mich auch damit beschäftigen, was mein Gegenüber bewegt. Ich muss mir klar werden, was ich wirklich will, was mir wichtig ist und worin sich meine Anliegen von denjenigen meines Gegenübers unterscheiden. Wenn es mir dann gelingt, mich in meinen Konfliktpartner oder meine Konfliktpartnerin hineinzuversetzen, seine/ihre Anliegen wahrzunehmen und als den meinen gleichwertig anzuerkennen, habe ich bereits einen wichtigen Schritt in Richtung einer Konfliktlösung vollzogen. Sind in einem Konflikt einmal die Anliegen der Konfliktparteien erkannt, kann nach Lösungsmöglichkeiten gesucht werden, die ihren jeweiligen Bedürfnissen möglichst weitgehend gerecht werden.

Konflikte können verschieden stark eskaliert sein. Aus einer Bagatelle kann eine Situation entstehen, in der die Beteiligten sich aus dem Weg gehen, nicht mehr miteinander sprechen und sich vielleicht am Schluss absichtlich Schaden zufügen. Wenn ein Konflikt einen Eskalationsgrad erreicht hat, bei welchem die Beteiligten nicht mehr in der Lage sind, die Differenzen selbst beizulegen, besteht die Möglichkeit, Hilfe zu erhalten. Dies kann von kollegialer Beratung durch eine befreundete Person über professionelles Coaching, Supervision bis hin zu einer Mediation oder gar einem juristischen Verfahren gehen. Es kann auch Situationen geben, bei welchen sich ein Konflikt so weit eingräbt, dass jemand ärztliche Hilfe braucht.

Wenn Menschen sich bemühen, in gegenseitigem Respekt und fair Konflikte auszutragen, wird es in aller Regel gelingen, Lösungen zu finden, die allen Involvierten gerecht werden. Dies ist jedoch nicht immer einfach und will manchmal ohne die Hilfe Dritter nicht gelingen. Damit nicht zu viel Zeit und Kräfte verloren gehen und der Konflikt immer weiter eskaliert, ist es wichtig rechtzeitig Hilfe in Anspruch zu nehmen.