AIRAK - Reformierte Landeskirche Aargau


Stritengässli 10 · Postfach · 5001 Aarau · Telefon 062 838 00 10 · www.ref-ag.ch · ag@ref.ch


Startseite Kontakt Login Sitemap ___________________

Aargauer Interreligiöser Arbeitskreis, AIRAK

Aus dem "Oekumenischen Friedensnetz Aargau" entstand 1998 der Aargauer Interreligiöse Arbeitskreis, AIRAK, ein Verein mit Statuten und einem Vorstand. Der AIRAK ist Mitglied der 1992 gegründeten IRAS COTIS (Interreligiöser Arbeitskreis Schweiz). Ein Mal pro Quartal findet ein (öffentlicher) interreligiöser Anlass statt. Dabei steht das Ziel des Vereins „Begegnung mit Menschen anderer Religionen“ im Vordergrund, oder auch ein spezielles Thema. Seit 1999 wird am Bettag ein gemeinsames „Gebet der Religionen“ an einem Ort im Aargau durchgeführt.


Die Aargauer Konferenz der Religionen (www.akorel.ch)
In der Konferenz sind die Leitungsverantwortlichen des Verbands Aargauer Muslime (VAM), der Israelitische Kultusgemeinde Baden und der drei Aargauer Landeskirchen (die Römisch-Katholische Landeskirche zusammen mit dem Bischofsvikariat, die Reformierte Landeskirche und die Christkatholische Landeskirche) vertreten.

Religionen im Aargau
Das Verzeichnis «Religionen im Aargau» gibt einen Überblick über die hauptsächlichen im Aargau ansässigen Religionsgemeinschaften. Der AIRAK (Aargauer Interreligiöser Arbeitskreis) legt damit auch ein Stück weit Rechenschaft ab über seine während Jahren aufgebauten Beziehungen. Davon sollen Sie profitieren können. Die Kurzbeschreibungen der Gemeinschaften und das Adressverzeichnis erleichtern die gegenseitige Kontaktaufnahme und damit das gegenseitige Kennenlernen. Solches ist ein Stück Friedensarbeit, doch kann es auch für das Glaubensgespräch in der Gemeinde anregend sein.

Sie können die A4-Broschüre (18 Seiten) zum Preis von Fr. 5.– pro Exemplar beziehen bei:
airak
Furorastrasse 5
5032 Aarau
Telefon 062 822 77 06
E-Mail info@airak.ch
Web: www.airak.ch

Ansprechperson: Béatrice Menzi Hussain (Sekretariat airak)
Weitere Informationen
...finden Sie unter www.airak.ch und www.akorel.ch