Medienmitteilung zur kirchlichen Statistik 2016: Austritte, Eintritte, kirchliche Handlungen


Stritengässli 10 · Postfach · 5001 Aarau · Telefon 062 838 00 10 · www.ref-ag.ch · ag@ref.ch


Startseite Kontakt Login Sitemap ___________________

Hochzeitspaar vor der Kirche Kirchberg
Hochzeitspaar vor der Kirche Kirchberg
Foto: Reformierte Landeskirche, André Scheidegger

Kirchliche Statistik 2016: Weniger Austritte und mehr Eintritte

Medienmitteilung vom 4. April 2017 zu Ein- und Austritten und kirchlichen Handlungen 2016

Zum zweiten Mal hintereinander sind weniger Personen aus der reformierten Kirche ausgetreten und mehr eingetreten als im Vorjahr.


2‘745 der 171‘358 Mitglieder (Stand Ende 2015) sind 2016 aus den 75 Aargauer Kirchgemeinden ausgetreten. Die Zahl der Austritte hat gegenüber dem Vorjahr um 6 Prozent abgenommen. Es waren 183 Austritte weniger als 2015 zu verzeichnen. Konkrete Gründe für diese Abnahme sind nicht bekannt. Der Anteil der Austritte lag damit bei 1,6 Prozent der Mitglieder. Nur ca. 10 Prozent der Austrittserklärungen enthalten eine Begründung, die sich meistens auf eine längere Phase der Distanzierung von der Kirche bezieht.
Die Zahl der deklarierten Eintritte ist 2016 mit 289 gegenüber den 272 Eintritten 2015 um 17 oder 6 Prozent ebenfalls zum zweiten Mal wieder angestiegen. Die Eintritte kompensierten im letzten Jahr 10,5 Prozent der Austritte. Die Bilanz der Aus- und Eintritte ergibt ein Minus von 2‘456 Mitgliedern. Die Gesamtzahl der Mitglieder der Aargauer Kirchgemeinden betrug Ende 2016 168‘720. Sie ist also im vergangenen Jahr um 2638 Mitglieder zurückgegangen. Damit ist die Gesamtzahl der Mitglieder aufgrund von Wanderungsgewinnen etwas weniger zurückgegangen als die Bilanz der Aus- und Eintritte.

Kirchliche Handlungen 2016
Im Laufe des Jahrs 2016 haben die 156 Pfarrerinnen und Pfarrer der Reformierten Landeskirche Aargau   985 Kinder getauft (Vorjahr: 1117), 1437 junge Erwachsene konfirmiert (Vorjahr: 1497), 231 Paare (Vorjahr: 235) kirchlich getraut und  1958 Abdankungen gefeiert (Vorjahr: 2088). 26 Kinder wurden eingesegnet. Während die Zahl der Trauungen fast gleich geblieben ist, ist die Zahl der Konfirmationen um 4 Prozent, zurückgegangen. Die Zahl der Taufen ist um 11,8 Prozent gegenüber dem Vorjahr zurückgegangen, während die Zahl der Abdankungen um 6 Prozent gesunken ist.
105 Abdankungen wurden 2016 für Personen aus einer anderen Kirche oder Religion gefeiert, 100 für konfessionslose Personen. Bei 85 oder über einem Drittel  der 231 Traupaare kamen Braut oder Bräutigam aus einer anderen Kirche. Bei 31 beziehungsweise 16 Prozent der Brautpaare war ein Partner konfessionslos. Diese Anteile sind weitgehend gleich geblieben.

3000 Menschen pro Wochenende in den Gottesdiensten
An einem normalen Sonntag werden im Kanton Aargau über 100 reformierte Gottesdienste gefeiert, die von gegen 3000 Menschen besucht werden. An besonderen Sonntagen, wie zum Beispiel an den Konfirmationen oder Weihnachten, sind es 7000 bis 8000 Personen.




Aufgeschaltet am 4. April 2017
zurück...
Medienecho