Medienmitteilung zum Gottesdienst und Amtsantritt von Kirchenrätin Catherine Berger


Stritengässli 10 · Postfach · 5001 Aarau · Telefon 062 838 00 10 · www.ref-ag.ch · ag@ref.ch


Startseite Kontakt Login Sitemap ___________________

Gottesdienst 11. Januar 2015 in Magden U.Karlen C.Weber C.Berger
In einem Gottesdienst am 11. Januar 2015 in Magden hat Kirchenratspräsident Christoph Weber Berg (Mitte) die neue Kirchenrätin Catherine Berger begrüsst, Urs Karlen (li.) wurde als Kirchenratsmiglied verabschiedet
Foto: Harald Müller, Rheinfelden

Neue Kirchenrätin Catherine Berger feierlich im Amt begrüsst

Medienmitteilung zum Gottesdienst zum Amtsantritt am 11. Januar in Magden

In einem feierlichen Gottesdienst am Sonntag in Magden hat die reformierte Kirchgemeinde Rheinfelden ihre Kirchenpflegepräsidentin und der Kirchenrat der Reformierten Landeskirche sein neues Mitglied begrüsst. Mit Beginn der neuen Amtsperiode 2015 – 2018 Anfang Januar hat Catherine Berger aus Rheinfelden zwei wichtige Ämter in der reformierten Kirche übernommen: Sie wurde als Kirchenpflegepräsidentin der fünftgrössten Aargauer Kirchgemeinde wiedergewählt, und sie hat ihr Amt als Kirchenrätin der Reformierten Landeskirche Aargau angetreten.


Medienmitteilung vom Dienstag, 13. Januar 2015

Da ihr Vorgänger im Kirchenrat, Urs Karlen, der Ende 2014 zurückgetreten ist, aus derselben Kirchgemeinde, aber aus dem Dorf Magden, kommt, fand der feierliche Gottesdienst mit der Stabsübergabe im voll besetzten reformierten Kirchgemeindehaus Gässli in Magden statt. Kirchenratspräsident Christoph Weber-Berg begrüsste das neue Exekutivmitglied, und Urs Karlen überreichte als symbolische Stabsübergabe einen Kochhandschuh, um «heisse Eisen mit festem Griff anzupacken». Gleichzeitig wurde auch die neue Kirchenpflege Rheinfelden für die neue Amtsperiode in Pflicht genommen. Der Gottesdienst wurde von einem stimmkräftigen Gospelchor unter der Leitung von Christoph B. Herrmann und einem Musikertrio unter der Leitung der Organistin Nina Haugen begleitet.
Christoph Weber-Berg betonte mit einem Schmunzeln, dass keine Kirchgemeinde ein Abonnement auf einen Sitz im Kirchenrat habe. Aber offensichtlich sei Rheinfelden ein guter Ort für kirchliche Mitarbeit und – verbunden mit einem Dank an Urs Karlen – mit der neuen Kirchenrätin sei das untere Fricktal wieder auf kantonaler Ebene gut vertreten. Catherine Berger nahm in ihrer Ansprache einen Vers aus dem Johannesevangelium (6, 67/68) auf und erläuterte anschaulich die Gründe eines Engagements im kirchlich-christlichen Bereich gemäss dem Bibelvers, bei Jesus seien «Worte des ewigen Lebens». Der Hauptgrund für das kirchliche Engagement, betonte sie, liege eigentlich ausserhalb von uns selbst: «Es kommt auf uns an, aber es hängt nicht allein von uns ab.»
Im Kirchenrat hat Catherine Berger die Dossiers Gottesdienst und Musik und Palliative Care und Begleitung übernommen.
ria / F. Worbs


Aufgeschaltet am 13. Januar 2015
zurück...