Medienmitteilung Kirchenrat beschliesst 20000 Franken Soforthilfe Taifunopfer Philippinen


Stritengässli 10 · Postfach · 5001 Aarau · Telefon 062 838 00 10 · www.ref-ag.ch · ag@ref.ch


Startseite Kontakt Login Sitemap ___________________

Reformierte Landeskirche beschliesst 20 000 Franken Soforthilfe für die Taifunopfer auf den Philippinen

Medienmitteilung vom Freitag, 15. November 2013

Der Kirchenrat der Reformierten Landeskirche Aargau hat aus seinem Soforthilfefonds 20 000 Franken Nothilfe für die Opfer des verheerenden Taifuns auf den Philippinen beschlossen. Das Geld wird dem Hilfswerk der Evangelischen Kirchen Schweiz, HEKS, überwiesen, das für die Hilfe im Katastrophengebiet 500 000 Franken einsetzen will.


Die erschreckende Zahl der Todesopfer sowie die in manchen Gebieten weitgehend zerstörten Lebensgrundlagen rufen nach einer schnellen Hilfe. HEKS ist seit Jahrzehnten auf den Philippinen tätig und will zusammen mit seinen lokalen Partnerorganisationen humanitäre Hilfe auf der Inselgruppe Visaya organisieren. In einem ersten Schritt werden die Menschen Trinkwasser, Nahrung, medizinische Versorgung und Zelte sowie Hygieneartikel und Kleider brauchen. Zudem ist wichtig, dass die Fischer- und Bauernfamilien dabei unterstützt werden, so schnell wie möglich wieder im Alltag Fuss zu fassen. In einer späteren Phase wird angesichts der Zerstörung auf der Inselgruppe dem Wiederaufbau grosses Gewicht beigemessen werden.
ria / F. Worbs
1050 Zeichen, 142 Wörter


Aufgeschaltet am 15. November 2013
zurück...