Medienmitteilung: Kirchenrat spendet 20000 Franken für syrische Flüchtlinge


Stritengässli 10 · Postfach · 5001 Aarau · Telefon 062 838 00 10 · www.ref-ag.ch · ag@ref.ch


Startseite Kontakt Login Sitemap ___________________

Landeskirche spendet 20 000 Franken für syrische Flüchtlinge im Libanon

Medienmitteilung vom Freitag, 31. Mai 2013

Der Kirchenrat der Reformierten Landeskirche Aargau hat aus seinem Soforthilfefonds 20 000 Franken Nothilfe für die Flüchtlinge des syrischen Bürgerkriegs im Libanon beschlossen. Das Geld wird dem Hilfswerk der Evangelischen Kirchen Schweiz, HEKS, überwiesen. HEKS leistet für 600 000 Franken humanitäre Hilfe für 750 palästinensische und syrische Familien, die aus dem kriegsgeplagten Syrien in den Norden Libanons, ins palästinensische Flüchtlingslager Nahr el Bared geflohen sind.


Vor Ort arbeitet HEKS mit seiner Partnerorganisation Najdeh zusammen. Die 700 palästinensischen und 50 syrischen Flüchtlingsfamilien erhalten während eines halben Jahres monatlich einen Gutschein im Wert von 100 USD, um Lebensmittel und andere notwendige Dinge einzukaufen. Die Frauen erhalten Hygienepakete und medizinische Produkte zur Behandlung von Erkrankungen, die auf die prekären hygienischen Verhältnisse zurückzuführen sind. Die Kinder werden durch geschultes Personal psychologisch und psychosozial unterstützt, um ihre Erlebnisse aus dem Krieg sowie ihre Flucht zu verarbeiten.

ria / F. Worbs
1072 Zeichen, 141 Wörter



Aufgeschaltet am 31. Mai 2013
zurück...