Einrichtung ökumenischer Stellen - Reformierte Landeskirche Aargau


Stritengässli 10 · Postfach · 5001 Aarau · Telefon 062 838 00 10 · www.ref-ag.ch · ag@ref.ch


Startseite Kontakt Login Sitemap ___________________

Einrichtung ökumenischer Stellen

Der Kirchenrat beantragt der Synode die Umwandlung von zwei ökumenischen Projektstellen in feste ökumenische Stellen mit insgesamt 30 Stellenprozenten.


Viele kirchliche Aufgaben können durch ökumenische Zusammenarbeit besser bearbeitet werden und zeichnen sich nicht durch ein konfessionelles Profil aus. In den vergangenen Jahren sind einige ökumenische Stellen eingerichtet und viele Projekte zusammen mit der Römisch-Katholischen Landeskirche im Aargau realisiert worden. Die Personaletats dieser ökumenischen Stellen wurden in der Vergangenheit aus verschiedenen Gründen nicht im landeskirchlichen Stellenplan ausgewiesen, unter anderem weil die effektiven Anstellungen je nach Konfession der jeweiligen Angestellten zwischen den Kirchen wechseln. In Zukunft sollen diese ökumenisch getragenen und finanzierten Stellen und Stellenprozente als Ergänzung zum landeskirchlichen Stellenplan jeweils mit dem Budget ausgewiesen werden.

Umwandlung von ökumenischen Projekten in Stellen
Die Umwandlung der ökumenisch geführten Dauer-Projektstellen Polizeiseelsorge (10%) und Gefängnisseelsorge (20%) in insgesamt 30% unbefristete, feste ökumenische Stellen wird vom Kirchenrat beantragt. Diese Stellen sind vertraglich mit der Römisch-Katholischen Landeskirche geregelt. In der Einführungsphase wurden sie als Projektstellen geführt, in der Zwischenzeit haben sich die beiden Angebote bewährt. Aus dieser Massnahme entstehen keine Mehrkosten, da die Stellen bereits seit mehreren Jahren als Projekte in der laufenden Rechnung geführt werden.

Informationsdienst



Aufgeschaltet am 26. März 2013
zurück...