Kunst, Geschichte und Legenden - Kirchendokumentation startet im Januar


Stritengässli 10 · Postfach · 5001 Aarau · Telefon 062 838 00 10 · www.ref-ag.ch · ag@ref.ch


Startseite Kontakt Login Sitemap ___________________

Chorfenster Kirche Muhen
Panoramaaufnahme der Kirche Muhen mit den berühmten Chorfenstern von Heiny Widmer
Foto: Rienus van Hees

Kunst, Geschichte und Legenden – die reformierten Kirchen gehen am 22. Januar online

Einladung zum Startevent am 22. Januar in der Stadtkirche Aarau

Der Kirchenrat eröffnet das Dokumentationsprojekt « Kunst, Geschichte und Legenden – die reformierten Kirchen im Aargau» mit der Lancierung des Internetauftritts www.reformierte-kirchen-aargau.ch am 22. Januar mit einem speziellen Anlass in der Stadtkirche Aarau. Synodale, Kirchenpflegemitglieder, Mitarbeitende der Kirchgemeinden und fachlich Interessierte sind zum Eröffnungsanlass um 18 Uhr und zum anschliessenden Apéro herzlich einladen.


Bis Mitte 2014 sollen die 90 reformierten Kirchen im Kanton Aargau mit Texten und Bildern umfassend dokumentiert und mit einem eigenen Internetauftritt präsentiert werden. Der Internetauftritt wird am 22. Januar 2013 mit den ersten Kirchen – darunter die Stadtkirche Aarau und die Kirchen von Muhen und Kirchberg – online gehen.

Programm
Nach der Begrüssung durch Christoph Weber-Berg, Präsident des Kirchenrates, stellt der Projektleiter Frank Worbs das Team von vier Autorinnen und Autoren vor. Die Kunsthistorikerin lic. phil. Barbara Strasser, wissenschaftliche Projektleiterin, erläutert das Projekts und den Aufbau des Internetauftritts.
Im Namen der Gesellschaft für Schweizerische Kunstgeschichte, GSK, kommentiert Dr. phil. Ferdinand Pajor, Vizedirektor GSK und Projektleiter der Reihe «Die Kunstdenkmäler der Schweiz», das Aargauer Vorhaben aus der Perspektive kunsthistorische Dokumentation und Kunstvermittlung.
Dr. phil. Richard Buser, Architekturhistoriker und seit 2010 Leiter des Fachbereichs Forschung und Dokumentation der Denkmalpflege des Kantons Bern, hat den Kunstführer über die Stadtkirche Aarau verfasst und wird die Gäste in die kunsthistorische Bedeutung und die besonderen Schätze der Stadtkirche einführen.
Den musikalischen Rahmen, der sich über verschiedene musikalische Epochen spannt, gestaltet Johannes Fankhauser an der Orgel der Stadtkirche.




Aufgeschaltet am 2. Januar 2013
zurück...
Startevent
Der Anlass zum Start des Dokumentationsprojekts findet am Dienstag, 22. Januar, um 18 Uhr, in der Stadtkirche Aarau statt. Anschliessend Apéro im Haus zur Zinne.
Bitte melden Sie sich bis spätestens 16. Januar bei Barbara Laurent, Sekretariat Informationsdienst, an: sekretariat.info@ref-aargau.ch, Telefon 062 838 09 63.