Gesprächssynode 2013 - Reformierte Landeskirche Aargau


Stritengässli 10 · Postfach · 5001 Aarau · Telefon 062 838 00 10 · www.ref-ag.ch · ag@ref.ch


Startseite Kontakt Login Sitemap ___________________

Gesprächssynode in Lenzburg 2008
Gesprächssynode in Lenzburg 2008
Foto: Mirjam Stutz

Unsere tägliche Gewalt ... nimm uns heute»

Gesprächssynode am 16. Januar in Lenzburg

Am Mittwoch, 16. Januar, findet im reformierten Kirchgemeindehaus Lenzburg, Zeughausstrasse 9, die Gesprächssynode zum Thema «Unsere tägliche Gewalt … nimm uns heute» statt. Die Gesprächssynode ist öffentlich: Synodale, Gäste und Interessierte können gleichberechtigt daran teilnehmen. Es werden keine verbindlichen Beschlüsse gefasst, aber mehrheitsfähige Haltungen und Positionen entwickelt.


Das Thema knüpft inhaltlich an den Kongress «Gesichter der Gewalt» am 9. und 10. November 2012 im Kultur und Kongresshaus Aarau an und fragt, in welcher Form dieses Thema Mitglieder und Kirchgemeinden beschäftigt und wo innerhalb der Landeskirche Handlungsbedarf besteht. Die Gesprächssynode kann selbstverständlich auch unabhängig vom Kongress besucht werden und ist gemäss Kirchenordnung für die Synodalen verbindlich.
Die Gesprächssynode beginnt um 9 Uhr im Kirchgemeindehaus Lenzburg und endet um 16 Uhr. Am Anfang stehen zwei Inputs von Kirchenratspräsident Christoph Weber-Berg (Bezug zum Kongress, Ziel der Gesprächssynode) und von lic. theol. Detlef Hecking, Lehrbeauftragter für Neues Testament am Religionspädagogischen Institut der katholisch-theologischen Fakultät der Universität Luzern. Er referiert 20 Minuten über das Thema «Liebe deinen Nächsten – Theologie in Bezug auf das Thema Gewalt».
Die Diskussionen finden in kleineren und grösseren Gruppen unter der Leitung und Moderation von Walter Vogt statt. Synodepräsidentin Silvia Kistler eröffnet und beschliesst das Programm.

Kongressdokumentation zur Vorbereitung
Zur vorbereitenden Lektüre wird die Dokumentation mit allen Referaten vom Kongress empfohlen, die den Synodalen zusammen mit der Einladung zugeschickt wurde. Die Dokumentation kann im Sekretariat der Landeskirche bestellt werden. Einzelne Referate können auch im Internet auf www.ref-ag.ch/kongress heruntergeladen werden.
Fast alle Referate, das Seminar 5 und der Freitagabend wurden audiovisuell aufgezeichnet. Die DVDs von einzelnen Programmpunkten können zum Preis von je 20 Franken bei der Firma AV-Record, www.avrecord.de oder im Sekretariat der Landeskirche bestellt werden.

Informationsdienst



Aufgeschaltet am 20. Dezember 2012
zurück...