Erastusstiftung wird aufgelöst - Reformierte Landeskirche Aargau


Stritengässli 10 · Postfach · 5001 Aarau · Telefon 062 838 00 10 · www.ref-ag.ch · ag@ref.ch


Startseite Kontakt Login Sitemap ___________________

Erastusstiftung: Nach Erfüllung des Zwecks wird die Stiftung aufgelöst

Der Stiftungsrat der Erastusstiftung hat 2011 und 2012 insgesamt sieben Gesuche beurteilt, wobei fünf dem Stiftungszweck entsprachen, und im Jahr 2012 die Auflösung der Stiftung beschlossen. Eines der 2011 bewilligten Gesuche, 20 000 Franken für die Dokumentation der reformierten Kirchen im Kanton Aargau, wird erst im Rechnungsjahr 2012 ausgelöst. 1500 Franken erhielt die Kirchgemeinde Frick für die Gestaltung eines Auftritts zusammen mit der katholischen Pfarrei an der Gewerbeausstellung expo2011 der Gemeinde Frick.


2012 gingen jeweils 1500 Franken an den Singkreis Kirchberg für eine Konzertaufführung und an den CEVI Regionalverband AG-SO-LU-ZG für den Ausbildungsgang zum C-Coach. Die Église Réformée de Langue Française en Argovie erhielt einen einmaligen Beitrag von 5000 Franken für ihr grosses diakonisches Engagement u.a. im Projekt «cartons du cœur».
Da der Stiftungsrat in den letzten Jahren aktiv die Erfüllung des Stiftungszwecks, die «Verbreitung reformierten Gedankenguts», mit den anvertrauten Mitteln vorangetrieben hat, ist das Stiftungsvermögen inzwischen weitgehend aufgebraucht. Die Spendeneingänge sind zu gering, um die Stiftung zu erhalten. Ausserdem hat die Reformierte Landeskirche Aargau andere Mittel, um die Interessen der Stifterin auch weiterhin zu verfolgen.
Der Stiftungsrat beschliesst deshalb, bei der Schweizerischen Stiftungsaufsicht die Auflösung der Erastus Stiftung auf den 31.12.2012 zu beantragen. Nach der Liquidation soll der verbleibende Vermögensrest an die Stiftung Diakonierappen der ref. Landeskirche Aargau gehen, welche einen Stiftungszweck erfüllt, der im Sinne der Erastus Stiftung ist.

Myriam Heidelberger, Frank Worbs



Aufgeschaltet am 19. Dezember 2012
zurück...