Seitenthema - Reformierte Landeskirche Aargau


Stritengässli 10 · Postfach · 5001 Aarau · Telefon 062 838 00 10 · www.ref-ag.ch · ag@ref.ch


Startseite Kontakt Login Sitemap ___________________

Beiträge an Aarauer Naturama, Reformations-Kongress und Peace Watch Schweiz

Der Kirchenrat bewilligt einen Sponsoringbeitrag von 5000 Franken für die Sonderausstellung «Zu Tisch», die das Naturama Aarau gemeinsam mit der Entwicklungsorganisation Helvetas auf Mai 2013in Aarau plant. Die Ausstellung will zu den Themen Ernährung, Konsumverhalten und Vernetzung der globalen Nahrungsmittelproduktion informieren, sensibilisieren und motivieren. Sie richtet sich an Erwachsene und Familien mit Kindern.


Aufgrund der gemeinsamen thematischen Interessen ist eine Zusammenarbeit der Fachstelle Oekumene, Mission, Entwicklung der Reformierten Landeskirche mit der Ausstellung geplant. Unterrichtende der reformierten Kirchgemeinden können von verbilligten Eintritten für Gruppen profitieren.
Der gemeinsame Vorbereitungskongress des Schweizerischen Evangelischen Kirchenbundes und der Evangelischen Kirchen Deutschlands zum Reformationsjubiläum 2017 vom 6. bis 9. Oktober 2013 in Zürich wird vom Aargauer Kirchenrat mit einem Beitrag von 10‘000 Franken unterstützt. Der gemeinsame Kongress mit dem Arbeitstitel «500 Jahre Reformation: Herausforderung und Bedeutung für heute» soll den Weg zu einem nachhaltigen Reformationsjubiläum in Deutschland und der Schweiz vorbereiten.
Peace Watch Schweiz, PWS, erhält einen weiteren Beitrag für Menschenrechtsbeobachtungen in Honduras. Den Einsatz 2013 will der Kirchenrat mit 5000 Franken unterstützen. Bei politischen Spannungen und Gewalt hat sich der Einsatz von internationalen Beobachtungen als effizientes Mittel gegen Willkür und Gewalt bewährt. PWS konnte 2012 mit einer Unterstützung des Aargauer Kirchenrats von 12‘000 Franken erfahrene Beobachter nach Honduras schicken. Dieses Projekt soll 2013 weitergeführt werden, da sich die politische Lage in Honduras noch nicht stabilisiert hat.



Aufgeschaltet am 20. Dezember 2012
zurück...