Sofort Nothilfe Niger Kirchenrat HEKS 2012 - Reformierte Landeskirche Aargau


Stritengässli 10 · Postfach · 5001 Aarau · Telefon 062 838 00 10 · www.ref-ag.ch · ag@ref.ch


Startseite Kontakt Login Sitemap ___________________

Reformierter Kirchenrat beschliesst 15 000 Franken Sofort-Nothilfe für Niger

Medienmitteilung vom Dienstag, 28. August 2012

Der Kirchenrat der Reformierten Landeskirche Aargau stellt 15 000 Franken für die vom Hunger bedrohten Menschen in Niger zur Verfügung. Das Geld wird dem Hilfswerk der Evangelischen Kirchen Schweiz (HEKS) überwiesen, das zusammen mit Partnerorganisationen vor Ort im Einsatz ist.


Die Ernährungssituation in den Projektgebieten von HEKS hat sich über die letzten Monate noch verschlimmert: Die Vorräte sind aufgebraucht, auf den Feldern wächst nichts mehr. Der Hunger hat die Menschen an den Rand ihrer Kräfte gebracht. Zwar hat im Juni die Regenzeit eingesetzt, mit einer neuen Ernte ist jedoch frühestens im Oktober zu rechnen.

In den nächsten drei Monaten führt HEKS ein humanitäres Hilfsprojekt in der Region Maradi durch. Begünstigt sind 1500 Haushalte – rund 12'000 Personen – aus 7 Dörfern: Das Projekt fördert den Schutz und die nachhaltige Nutzung der wirtschaftlich wichtigen Doum-Palme. Die Begünstigten pflegen und pflanzen die Doum-Palmen und werden für diese Arbeit im Tageslohn bezahlt. Mit dem Geld können sie sich und ihre Familien mit dem Nötigsten an Nahrungsmitteln und medizinischer Versorgung eindecken. Langfristig werden durch die regelmässige Bewirtschaftung ein frühzeitiges Absterben und eine Übernutzung der Doum-Palme vermieden, was den Familien auf Jahre hinaus ein Zusatzeinkommen sichert. Die Kosten des Projekts belaufen sich auf rund 200'000 Franken.


Für weitere Auskünfte:
Kirchenschreiber Rudolf Wernli: Tel. 062 838 00 1
3



Meldung verfasst von: ria / B. Laurent.



Aufgeschaltet am 28. August 2012
zurück...