Beitrag 50'000 Väterschutzhaus Zwüschehalt 2012 - Reformierte Landeskirche Aargau


Stritengässli 10 · Postfach · 5001 Aarau · Telefon 062 838 00 10 · www.ref-ag.ch · ag@ref.ch


Startseite Kontakt Login Sitemap ___________________

Reformierte Kirche unterstützt Väter- und Familienschutzhaus «ZwüscheHalt» mit 50 000 Franken

Medienmitteilung vom Montag, 20. Februar 2012

Der Kirchenrat der Reformierten Landeskirche Aargau hat beschlossen, das «Väter- und Familienschutzhaus» im Aargau, das erste seiner Art in der Schweiz, mit 50 000 Franken, verteilt auf zwei Jahre, zu unterstützen. Bereits in der Aufbauphase haben die Aargauer Landeskirchen das Projekt begleitet und gefördert. Bisher wurde es weitgehend aus Eigenmitteln des Trägervereins «Verantwortungsvoll erziehende Väter und Mütter» in Brugg finanziert. Das Haus «ZwüscheHalt» ist die einzige Institution in der Deutschschweiz, die temporäre Wohnmöglichkeiten und Begleitung für von Gewalt betroffene Väter und deren Kinder anbietet.


Die Zukunft der Institution ist nicht gesichert, obwohl aufgrund der guten und konstanten Belegungszahlen der Bedarf nachgewiesen ist. Um finanzielle Beiträge und einen Leistungsauftrag vom Kanton zu erhalten, muss der Verein eine sozialpädagogisch ausgebildete Person für die Betreuung der Bewohner des Väter- und Familienschutzhauses anstellen. Zudem sind verschiedene bauliche Sofortmassnahmen nötig, die Investitionen erfordern. In dieser wichtigen Aufbauphase will der reformierte Kirchenrat den Betrieb des Hauses «ZwüscheHalt» und eine professionellen Betreuung mit einem Beitrag von 50 000 Franken, verteilt auf die Jahre 2012 und 2013, unterstützen. In dieser Phase sollen die Aargauer Landeskirchen auch im Stiftungsrat vertreten sein.

Der Kirchenrat sieht dieses Engagement als Teil seiner Unterstützung für von Gewalt betroffene Menschen und für die Gleichstellung von Männern und Frauen.

ria / F. Worbs

1523 Zeichen (204 Wörter)



Meldung verfasst von: ria / F. Worbs.


Aufgeschaltet am 20. Februar 2012
zurück...