Leiterin Projekt Regionale Seelsorgeentwicklung 2007 - Reformierte Landeskirche Aargau


Stritengässli 10 · Postfach · 5001 Aarau · Telefon 062 838 00 10 · www.ref-ag.ch · ag@ref.ch


Startseite Kontakt Login Sitemap ___________________

KR_Leiterin_Projekt_Regionale_Seelsorgeentwicklung_2007
Kornelia Baumberger
Foto: Nadja Good

Leiterin für das Projekt «Regionale Seelsorgeentwicklung» gewählt

Aus der Dezember-Ausgabe des a+o

Der Kirchenrat hat Pfarrerin Kornelia Baumberger aus Wettingen als Leiterin des von der Synode im Juni 2007 beschlossenen Projektes «regionale Seelsorgeentwicklung» gewählt.


Kornelia Baumberger ist 49 Jahre alt und Mutter von fünf zumeist erwachsenen Kindern. Nach der Matura in Biel, einer kaufmännischen Ausbildung und Berufstätigkeit als Abteilungsleiterin im Marketing hat sie berufsbegleitend Theologie in Basel studiert und wurde im November letzte Jahres in Buchs AG als Pfarrerin ordiniert. Zur Zeit ist sie in der Kirchgemeinde Muri tätig. Im Januar 2008 übernimmt sie eine 30%-Pfarrstelle in der Kirchgemeinde Wettingen. Sie wird ihre Arbeit als Projektleiterin in der Landeskirche mit einem Umfang von 40 Stellenprozenten im März 2008 aufnehmen.

Im Rahmen des Projektes «Regionale Seelsorgeentwicklung» sollen Strukturen für eine enge Zusammenarbeit der Kirchgemeinden in regionalen Verbänden geschaffen werden, um eine ausreichende und qualitativ hochstehende Seelsorge der reformierten Kirche in möglichst allen medizinischen und sozialen Einrichtungen im Kanton Aargau sicherzustellen. Insgesamt gibt es im Aargau über 240 Einrichtungen (Spitäler, Kliniken, Alters- und Pflegeheime, u.a.) von denen zwei Drittel nicht ausreichend oder gar nicht von Seelsorgerinnen und Seelsorgern betreut werden. Nach dem Modell Seelsorgeverband, wie es an einigen Orten von Kirchgemeinden schon heute praktiziert wird, sollen vier bis sechs regionale kirchliche Verbände als Träger der Seelsorgestellen geschaffen werden, die auch für die gerechte Verteilung der Finanzierung unter den Mitgliedgemeinden sorgen.



Meldung verfasst von: Informationsdienst, F. Worbs.




Aufgeschaltet am 29. Dezember 2007
zurück...