zwei Kuratorien aufgehoben 2007 - Reformierte Landeskirche Aargau


Stritengässli 10 · Postfach · 5001 Aarau · Telefon 062 838 00 10 · www.ref-ag.ch · ag@ref.ch


Startseite Kontakt Login Sitemap ___________________

Kuratorien in den Kirchgemeinden Niederlenz und Stein werden aufgehoben

Medienmitteilung vom Montag, 26. November 2007

Zwei der derzeit fünf Kuratorien in den 75 reformierten Aargauer Kirchgemeinden kann der Kirchenrat noch vor Ende Jahr aufheben. In den Kirchgemeinden Stein und Niederlenz können vollständige Kirchenpflegen wieder die Leitung übernehmen.


In der Kirchgemeinde Stein wurden am 21. Oktober drei Mitglieder der Kirchenpflege und als Präsident Hans Gloor gewählt. Der Kirchenrat hat am 20. November die Geschäfte an die neugewählte Kirchenpflege übergeben und hebt das Kuratorium auf Ende Dezember 2007 auf. Alt Kirchenrat Rolf Kasper hatte als Kurator die interimistische Leitung der Kirchgemeinde im November 2005, nach dem Rücktritt der gesamten Kirchenpflege, übernommen und bringt nach genau zwei Jahren das Kuratorium zu einem erfolgreichen Abschluss.

In der Kirchgemeinde Niederlenz, die von Kurator Marcel Hauser, Diakonischer Mitarbeiter und Organisationsberater, seit Januar dieses Jahres geführt wird, haben am letzten Sonntag die Wahlen zu einer neuen Kirchenpflege stattgefunden. Alle vier vorgeschlagenen Kirchenpflegemitglieder wurden mit grossem Mehr gewählt. Eine der neu gewählten Kirchenpflegerinnen, Elisabeth Känzig, wurde auch als Präsidentin gewählt. Der Kirchenrat will am 19. Dezember die Geschäftsführung der Kirchgemeinde an die neugewählte Kirchenpflege übergeben und damit das Kuratorium aufheben. Es wurde eingerichtet, nachdem bei den Gesamterneuerungswahlen im November 06 die nötige Mindestanzahl ehrenamtlicher Kirchenpflegemitglieder nicht gewählt werden konnte.



Meldung verfasst von: ria/F.Worbs.




Aufgeschaltet am 27. November 2007
zurück...