Begegnung Zentralsekretär Dietschy 2007 - Reformierte Landeskirche Aargau


Stritengässli 10 · Postfach · 5001 Aarau · Telefon 062 838 00 10 · www.ref-ag.ch · ag@ref.ch


Startseite Kontakt Login Sitemap ___________________

Begegnung mit dem Zentralsekretär von Brot für alle, Beat Dietschy

Aus der Kirchenratssitzung vom 18. April

Der Kirchenrat hat an seiner Sitzung am 18. April den Zentralsekretär von Brot für alle, Beat Dietschy, zum Thema «Klimawandel: Einblick und Ausblick von Bfa» eingeladen. Beat Dietschy hat über die jüngste historische Entwicklung des Themas referiert und die Anregungen und Anstrengungen von Brot für alle dargestellt.


In der ökumenischen Bewegung wurde das Thema Klima schon Ende der 70er Jahre aufgenommen. Vor allem die internationalen ökumenischen Konferenzen in Basel, Graz und vor kurzem wieder in Basel (ECEN), diskutierten im Rahmen der Thematik «Gerechtigkeit, Frieden, Bewahrung der Schöpfung» viele Umweltfragen intensiv. In den 90er Jahren hat der Ökumenische Rat der Kirchen eine Klimainitiative initiiert.

Bei BfA werde im Rahmen der Kampagnen 2008 – 2010 zum Thema «Recht auf Ernährung» der Klimawandel thematisiert. Ausreichende Ernährung für Alle hänge stark von der Umwelt und somit vom Klimawandel ab, führte Dietschy aus. Die BfA arbeitet zurzeit an der Entwicklung eines «CO2-Rechners». Dieses Rechenmodell soll den Kirchgemeinden helfen, ihre CO2-Bilanz zu ermitteln und mit geeigneten Massnahmen auf die zu erwartende Minusbilanz zu reagieren. HEKS und mission21 unterstützen ausserdem in Südamerika und im Fernen Osten verschiedene Projekte aus Klimafonds. In der Schweiz ist vor allen die Ökumenische Kommission Kirche Umwelt (OeKU) aktiv.



Meldung verfasst von: Informationsdienst.




Aufgeschaltet am 19. April 2007
zurück...