Töffgottesdienst Herzberg 2006 - Reformierte Landeskirche Aargau


Stritengässli 10 · Postfach · 5001 Aarau · Telefon 062 838 00 10 · www.ref-ag.ch · ag@ref.ch


Startseite Kontakt Login Sitemap ___________________

Aargauer Töffgottesdienst erfolgreich auf dem Herzberg

Medienmitteilung vom Montag, 4. September 2006

Über 400 Gäste, die meisten mit Bikes aber auch viele Wanderer, hat der fünfte Aargauer Töffgottesdienst am Sonntag auf den Herzberg gelockt. Die sehr unsichere Wetterlage am Sonntagmorgen motivierte nur etwa die Hälfte der erwarteten Zahl an Besucherinnen und Besucher auf das schöne Gelände auf dem Herzberg, unterhalb des Tagungshauses, zu kommen. Die Tische waren trotzdem gut besetzt und das Wetter meinte es in diesem Jahr etwas besser als im total verregneten Vorjahr mit dem Gottesdienst – organisiert von der Reformierten Landeskirche Aargau und der Freien Christengemeinde Aarau.


So konnte am Nachmittag auch der Korso mit über 150 zwei- und dreirädrigen (Trikes) Maschinen wunschgemäss durchgeführt werden. Kinder aus dem Kinderheim Brugg, dem die Spenden des Gottesdienstes von über 3200 Franken und verschiedene Einnahmen zugute kamen, fuhren als Gäste im Korso mit.
Der Gottesdienst wurde von den beiden reformierten Pfarrern Thomas Strehler, Birr, und Werner Ammeter, Densbüren, zusammen mit Musik- und Theatergruppen von der Freien Christengemeinde Aarau gestaltet. Die Geschichte von dem 14-jährigen James, den Ammeter als Gefängnisseelsorger in den USA in einem amerikanischen Jugendgefängnis betreute, beschäftigte die Anwesenden auch über die Predigt hinaus. James hatte als Bandenmitglied vier Menschen umgebracht und war nach amerikanischem Strafrecht noch als Kind zu fünf Mal lebenslänglicher Haft verurteilt worden. Er würde das Gefängnis wohl nie mehr verlassen, strahlte aber aus seinem Glauben heraus, den er in der Haft gefunden hatte, trotzdem wie ein helles Licht in den dunklen Mauern.
Anschliessend rockte die Aargauer Country-Sängerin Jenny White mit ihrer Band über die Bühne auf der Ladefläche eines Sattelschleppers. Eindrücklich ihre Ehrung des in diesem Frühjahr überraschend verstorbenen Countrysängers John Brack, der auch für den Aargauer Töffgottesdienst vorgemerkt war.
Die Zusammenarbeit mit dem Tagungshaus Herzberg, das dieses Jahr zum ersten Mal für das Catering verantwortlich war, klappte hervorragend. Die Gäste konnten sich mit Salaten, Risotto und Wurst versorgen. Lediglich der Fesselballon konnte wegen ungünstiger Böen nicht zu den vorgesehenen Fahrten starten.
Der Töffgottesdienst 2007 findet am Sonntag, 2. September, statt. Wieder auf der Staffelegg, wo der Aargauer Töffgottesdienst offensichtlich seinen neuen Standort für die nächsten Jahre gefunden hat.



Meldung verfasst von: ria / F. Worbs, 2466 Zeichen (incl. 346 Leerzeichen)




Aufgeschaltet am 4. September 2006
zurück...