Soforthilfe Erdbeben Indonesien 2006 - Reformierte Landeskirche Aargau


Stritengässli 10 · Postfach · 5001 Aarau · Telefon 062 838 00 10 · www.ref-ag.ch · ag@ref.ch


Startseite Kontakt Login Sitemap ___________________

20 000 Franken Soforthilfe für die Obdachlosen nach dem Erbeben in Indonesien

Medienmitteilung vom Mittwoch, 14. Juni 2006

Der Kirchenrat der Reformierten Landeskirche Aargau überweist dem Hilfswerk der Evangelischen Kirchen der Schweiz (HEKS) 20 000 Franken für die notleidende Bevölkerung auf der indonesischen Insel Java. Nach dem starken Erdbeben am 27. Mai 2006, dem Tausende von Menschen zum Opfer fielen, sind rund 200'000 Menschen obdachlos.


Gemeinsam mit seiner lokalen Partnerorganisation YAPHI leistet HEKS Nothilfe im vom Beben stark betroffenen Distrikt Klaten: In vier Dörfern erhalten die Menschen sauberes Trinkwasser sowie Decken und Plachen. An Familien mit kleinen Kindern wird Milchpulver und Baby-Nahrung verteilt. Zudem werden öffentliche Küchen errichtet, wo die obdachlosen Menschen drei Mal täglich warme Mahlzeiten beziehen können. HEKS hat einen ersten Beitrag von Franken 250\'000 für sofortige Nothilfe bewilligt. Für die Hilfe beim Wiederaufbau wird erfahrungsgemäss ein Mehrfaches dieser Summe eingesetzt werden müssen.

Der Kirchenrat bittet die Kirchgemeinden, Sonderkollekten für den gleichen Zweck durchzuführen.



Meldung verfasst von: ria / Frank Worbs.

 



Aufgeschaltet am 14. Juni 2006
zurück...