Bildungsverständnis - Reformierte Landeskirche Aargau


Stritengässli 10 · Postfach · 5001 Aarau · Telefon 062 838 00 10 · www.ref-ag.ch · ag@ref.ch


Startseite Kontakt Login Sitemap ___________________

Bildung in der Reformierten Landeskirche Aargau

Kontext
Nach reformatorischem Verständnis gehört Bildung zu den Kernaufgaben kirchlichen Handelns. Ein mündiger Glaube setzt die persönliche und kritische Auseinandersetzung mit den überlieferten Traditionen und Gehalten ebenso voraus wie die eigenständige Interpretation dieser Überlieferung.

Die Landeskirchlichen Dienste unterstützen die 75 Kirchgemeinden / Kirchgenossenschaften in ihren vielfältigen Aufgaben. Sie beraten und begleiten Kirchgemeinden, Organe und Mitarbeitende der Kirche und sind für die entsprechende Aus- und Weiterbildung zuständig. Sie erarbeiten Grundlagen und Materialien, um die Identität der Reformierten und ihre Präsenz in der Gesellschaft zu stärken. Die Leistungen dienen Angehörigen aller kirchlichen Berufsgruppen, Synodalen, Kirchenpflegen sowie Institutionen und Partnern, die der Kirche nahe stehen. Damit gestalten sie – zusammen mit den Mitarbeitenden der Kirchgemeinden – die Entwicklung der reformierten Kirche.

In der Kirchenordnung (KO) der Reformierten Landeskirche Aargau wird das Verhältnis von Bildung und Kirchgemeinde wie folgt beschrieben:

§ 39
Die Kirchgemeinde fördert und unterstützt Angebote, die den Erwachsenen eine
Vertiefung ihres Glaubens ermöglichen und sie zu eigener Meinungsbildung und
verantwortlichem Handeln im persönlichen Leben, in Kirche und Gesellschaft befähigen.


Lernen und Lehren
Die Landeskirchlichen Bildungsdienste verstehen das Lernen von Erwachsenen als einen aktiven persönlichen Aneignungsprozess.

Dem entspricht ein Lehrverständnis, das in der Schaffung von Lernarrangements seine eigentliche Aufgabe sieht: instruierend, moderierend, beratend, begleitend. Lernarrangements knüpfen am Vorverständnis der Lernenden an, irritieren gegebenenfalls, um Neues anschlussfähig zu machen.

Die Bildungsangebote gehören in den Bereich der beruflichen und persönlichen Aus- und Weiterbildung.

Schwerpunkte
Die Landeskirchlichen Bildungsdienste haben folgende Themenfelder speziell im Blick:
  • Theologie und Kultur
  • Persönlichkeitsentwicklung und Seelsorge
  • Zeitzeichen / Gesellschaftspolitik / Ethik
  • Glaube / Spiritualität

Dimensionen
Die Landeskirchlichen Bildungsdienste beabsichtigen durch mehrdimensionale Arbeit:
  • Selbständigkeit und Selbstverantwortung in religiösen Dingen
  • Vertrautheit mit der jüdisch-christlichen Tradition
  • Einsicht in die Mehrdimensionalität der Wirklichkeit
  • Bewusstseinsbildung im Blick auf gesellschaftliche und globale Fragen
  • Bewältigung von Lebensaufgaben
  • Genuss mit allen Sinnen

Formate
Die Landeskirchlichen Bildungsdienste sind vielfältigen Angebotsformen verpflichtet:
  • Einzelanlass
  • Kursreihe
  • Arbeit mit Gruppen
  • Grossanlass Kongress
  • Tagung und Retraite
  • Projekt
  • Studiengang
  • Diskursives, erlebnisorientiertes und geselliges Format

Adressaten
Die Landeskirchlichen Bildungsdienste richten sich an:
  • Gesellschaft: die Reformierte Landeskirche profiliert sich mit speziellen Grossanlässen
  • Kirchlich Tätige: die Reformierte Landeskirche gewährleistet die verschiedenen kirchlichen Aus- und Weiterbildungen
  • Interessierte Einzelpersonen: die Reformierte Landeskirche steht für ein mehrdimensionales Bildungsangebot